Rezept: Wiener Schnitzel

In der Wiener Küche gibt es wohl nichts "wienerischeres" als das Wiener Schnitzel. Über die Herkunft ist man sich nicht immer ganz einig, ranken sich doch zahlreiche Legenden um das berühmte panierte Stück Fleisch. Bei Rezeptur und Zubereitung herrscht hingegen traute Einigkeit: bestes Kalbfleisch, griffiges Mehl, kaiserliche Brösel und sanft verschlagene Eier. Nun können Sie den Klassiker auch zuhause servieren - so wie es schon vor über 100 Jahren unsere Urgroßmutter getan hat.

Zutaten für 4-6 Personen:

2-3 kg Kalbsnuss
3 Eier
1 Prise Salz
Semmelbrösel
griffiges Mehl
Butterschmalz

Herstellung:

Kalbsnuss sorgfältig mit einem scharfen Messer zuputzen und ca. 220g schwere Schnitzel schneiden. Die Fleischstücke sanft ausklopfen und auf beiden Seiten salzen. Die Schnitzel zuerst in Mehl wenden, anschließend durch das verschlagene Ei ziehen und mit Semmelbrösel panieren. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel goldgelb herausbacken. Die gebackenen Schnitzel auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit einer Zitronenhälfte servieren.

Kochen nach Bildern:
Schritt für Schritt zum Wiener Schnitzel